Seiten

Freitag, 27. Mai 2011

Wie entsteht ein Gedicht (auf Kommando)?

Hmja, als Langzeitstudent muss man sich mit allerlei Aufgaben rumschlagen. Montag wars noch ein Referat bzgl. der kulturellen Hybridität in Zadie Smith's "White Teeth", Dienstag hiess es, schreib ein Gedicht, mindestens vier Strophen, Titel "The Flea", Sprache Englisch, Rest egal. Da ich einem Kumpel deswegen des Nächtens das online Spielen verweigern musste, habe ich ihm wenigstens die Frucht meiner Arbeit geschickt, die er dann direkt mal (warum auch immer, aber coole Idee) durch den Google Translator gejagt hat. Das Ergebnis der maschinellen Übersetzung ist wild und irgendwie strangely interesting, weshalb ich das auch auf Verdacht mal direkt an meinen Prof weitergeleitet habe, zusätzlich zu meinem Original. Stellte sich raus, ich bin nicht bescheuert, auch er fands irgendwie interessant. Nun ja, das wiederum hat mich einen Haufen Gedanken zum Entstehungsprozess dieses Gedichtes anstellen lassen. Angefangen hab ich quasi "analog", sprich mit Stift und Papier, herausgekommen ist digital dann etwas vollkommen anderes. Deshalb dachte ich, ich dokumentiere hier einfach mal den Entstehungsprozess in drei groben Schritten, quasi, for whom it may concern ;) - wie gesagt, angefangen mit irgendeiner Idee auf Papier, die bits und pieces dann auf den PC übertragen, zur besseren Bearbeitung und Weiterentwicklung, Kumpel jagt es durch Translator. Was folgt sind diese drei Schritte. Erst ein Scan der groben Vorausarbeit, dann das fertige Gedicht, dann die Google Übersetzung. Anfangsidee und Endergebnis weichen deutlich voneinander ab, nur als Warnung, oder Hoffnung. Witzigerweise blieb vom analogen Original nur die letzte Strophe übrig, der Rest des finalen Gedichtes ist vom Ende zum Anfang (re-)konstruiert. Link klicken, um die Schritte zu sehen.
Best, Euer Humblebee ;)




all following material © by the Humblebee. Contact me via email to receive full authorship acknowledgement, if necessary. Poem may be copied for private use, but not published nor changed in any form without author's permission / Das © des folgenden Materials gehört The Humblebee, Kontakt via email für nähere Autoreninformation, wenn nötig. Das Gedicht darf für privaten Gebrauch kopiert werden, jedoch nicht in irgendeiner Form ohne Zustimmung des Autors verändert oder veröffentlicht werden.


Scan des Arbeitsblattes (klick auf Bild gibt Vollansicht)


Gedicht / Poem: (Beware the mighty) Flea
 
(Beware the mighty) Flea


Whenever I do stumble on
a flea, it's pandemonium
let me tell you here and now
why in concern I raise my brow:

A slight incline, a little prick
that's all it takes to do the trick
the tiny sucker fills its gut
feasting on my own sweet blood

It's not their bite, the spit's the bitch
that gives you that infernal itch
on top of that they host a zoo
disease galore, e.g. the flu

And no rest the little devil takes
it goes ahead, and lays its eggs
not content with larceny
directly deals with progeny

But wait, you miniature vampire!
With chemistry I shall conspire
your death cries shall sound loud and louder
I'll be right back - I'll get the powder.


Der Google Translator macht daraus:

(Vorsicht vor dem mächtigen) Flea 
 
Immer wenn ich stolpere über
ein Floh, es ist Chaos
Lassen Sie mich Ihnen sagen, hier und jetzt
warum in Sorge Ich hebe meine Stirn: 
 
Eine leichte Neigung, einen kleinen Stich
das ist alles was man braucht, um den Trick zu tun
die winzigen Sauger füllt seine Darm
Schlemmen auf mein süßes Blut 
 
Es ist nicht ihre beißen, ist der Spieß der Hündin
das gibt Ihnen die höllischen Juckreiz
Hinzu kommt, dass sie Gastgeber einen Zoo
Krankheit in Hülle und Fülle, z. B. die Grippe 
 
Und keine Ruhe findet der kleine Teufel
es geht voran, und legt ihre Eier
nicht zufrieden mit Diebstahl
direkt befasst sich mit Nachkommen 
 
Aber warten Sie, Sie Miniatur Vampir!
Mit Chemie will ich verschwören
Ihr Tod wird schreit laut und lauter
Ich komme bald wieder - ich werde das Pulver zu erhalten.

Kommentare:

  1. 1902 war Ein Gleiches ins Japanische übersetzt worden, 1911 wurde es aus dieser Sprache ins Französische übertragen und aus dem Französischen kurz darauf ins Deutsche, wo es als japanisches Gedicht unter dem Titel Japanisches Nachtlied in einer Literaturzeitschrift abgedruckt wurde."

    Stille ist im Pavillon aus Jade
    Krähen fliegen stumm
    Zu beschneiten Kirschbäumen im Mondlicht.
    Ich sitze
    Und weine.

    original war

    Über allen Gipfeln
    Ist Ruh,
    In allen Wipfeln
    Spürest du
    Kaum einen Hauch;
    Die Vögelein schweigen im Walde.
    Warte nur, balde
    Ruhest du auch.

    Soviel zu interessanten Übersetzungen...

    AntwortenLöschen
  2. Ja okay, stimme ich zu, allerdings ist es ein Unterschied, ob die sprachliche Verwirrung und Verzerrung durch schlichte Übersetzungsschwierigkeiten entstehen, oder ob eine Software darüber entscheidet, wie der Text zu interpretieren ist.... es gibt immer einen Unterschied, aber nur eine automatische Volltextübersetzung versägt es auf unterhaltsame Art komplett.

    Beste Grüße!

    AntwortenLöschen

Nicht-themenbezogene Kommentare, Spam, Beleidigungen und prinzipiell unangebrachter Content wird gnadenlos gelöscht. Kommentare werden erst nach Durchsicht veröffentlicht ;)